Mi 14.03.2018
Vorburg Schloss Hardenberg
Griff, der Unsichtbare

Dauer: ca. 60 Min. (anschl. Nachgespräch)

  • Beginn 09:00
  • + 11.30 Uhr
  • ab 3 €
  • ab 11

Unser Kinder- und Jugendtheater am Vormittag richtet sich hauptsächlich an Kindergärten und Schulen - Interessenten können jedoch Frau Judith Stankovic kontaktieren: judith.stankovic@velbert.de

nach dem Film „Griff the invisible“ von Leon Ford

Griff scheint in zwei Welten zu leben. Tagsüber wird er von seinem Arbeitskollegen schikaniert und auch sonst scheint er ein recht langweiliges und einsames Leben zu führen. Nachts jedoch verwandelt sich Griff in einen Superhelden, der abenteuerhungrig durch die dunklen Straßen streift und seine Nachbarschaft - ob sie will oder nicht - beschützt. Griffs Ordnung wird auf den Kopf gestellt als sein Bruder ihm Melody vorstellt. Die junge verschrobene Wissenschaftlerin erkennt in Griff ihren Gegenpart. Sie macht es sich zur Mission, den Helden Griff in seinem Vorhaben, unsichtbar zu werden, zu unterstützen…
Es ist die skurrile Geschichte von zwei Außenseitern, die letztendlich nicht die Welt, aber sich selber retten und Mut machen gesellschaftliche Konventionen über den Haufen zu werfen.

„Das Trio spielt virtuos mit Blickverschiebungen und Verblendungen. Ein pfiffiges Schauspiel über das Sehen.“ Bonner Generalanzeiger

Spiel: Norman Grotegut, Julia Hoffstaedter, Mario Högemann
Regie: Christina Schelhas
Ausstattung: Laura Rasmussen
Dramaturgie: Elisabeth Schelhas
Regieassistenz: Ruth Langenberg
Theaterpädagogik: Vivien Musweiler & Birgit Günster

Gefördert durch das Kultursekretariat Gütersloh

Ort Vorburg Schloss Hardenberg
Zum Hardenberger Schloss 1
42553 Velbert
Veranstalter Theater Velbert
Preis Einzelkarte 3,-€ / Abo (ab 2 Vorstellungen) 2,50€

Veranstaltung melden

Haben Sie einen Fehler bei dieser Veranstaltung, Griff, der Unsichtbare, entdeckt? Oder halten Sie die Veranstaltung für bedenklich und möchten sie uns, der Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft Velbert (KVV), melden?